Ausbildungskonzept des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Bützow

Grundlagen: Verordnung zum Vorbereitungsdienst und zur zweiten Staatsprüfung an den Schulen im Lande Mecklenburg-Vorpommern vom 22. Mai 2013, Handreichung für Mentoren, Handreichungen für Referendare, Ausbildungscurriculum in der Entwurfsfassung

 Die Ausbildung der Referendare ist in das Schulprogramm eingebunden.

zentrale Aufgaben

  • „Die Studienleiterin oder der Studienleiter ist zuständig für die pädagogische Ausbildung der Referendare an der Schule und das schulische Ausbildungskonzept. Die Studienleiterin oder der Studienleiter koordiniert den Einsatz der Mentorinnen und Mentoren im Ausbildungsverbund und hospitiert im Unterricht.“ (Verordnung zum Vorbereitungsdienst und zur zweiten Staatsprüfung an den Schulen im Lande Mecklenburg-Vorpommern vom 22.Mai 2013)
  • Am besteht eine GSG enge Zusammenarbeit von Studienleiter, Mentoren und dem Kollegium.
  • Die Referendare arbeiten eng mit ihren Mentoren und Studienleitern zusammen.
  • Kollegen der Schule haben die Möglichkeit, über die grundlegenden Anforderungen, die an eine Seminarschule gestellt werden, hinaus, aktiv an der Ausbildung mitzuwirken. Sie werden nach Möglichkeit als Experten in die Ausbildung/Seminare einbezogen.
  • Die Referendare haben die Möglichkeit während ihrer Ausbildung eigene Projekte und Ideen im Sinne der Schulentwicklung zu erproben.

Themenschwerpunkte der Pädagogischen Seminare

  • Unterricht und Unterrichtsplanung
  • Methoden
  • Bewertung und Zensierung
  • Aufgaben eines Klassenleiters
  • Anfertigen der Hausarbeit
  • Kommunikation
  • Elternarbeit/Elterngespräche
  • Lerntypen und Binnendifferenzierung
  • Lehrergesundheit
  • Umgang mit besonderen Schülern
  • Entwicklung der Lesekompetenz

Evaluation

  • dient der Feststellung des Ausbildungsstandes und der Ableitung von Arbeitsschwerpunkten
  • erfolgt am Ende jedes Ausbildungshalbjahres im Gespräch mit Studienleiter, Referendar, Mentor

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow ist seit Februar 2019 Seminarschule im Südwesten des Landkreises Rostock. Schon seit Jahren werden Referendarinnen und Referendare regelmäßig an unserem Gymnasium erfolgreich ausgebildet. Der Schritt, unsere Schule zum Studienseminarstandort zu machen, war der letzte der noch fehlte, um auch in unserer ländlich geprägten Region die komplette Ausbildung für Junglehrer anzubieten.

Unser Studienseminar stellt sich vor:

Leitung und verantwortlich für die pädagogische Ausbildung:

Studienleiterin C. Großmann-Jänicke (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Studienleiterin C. Rebien (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ausbildungsfächer an unserem Seminarstandort bisher:

Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Physik, Biologie, Chemie, Informatik und Medienbildung, Musik, Religion, Philosophie, Geschichte und politische Bildung, Geographie, Sozialkunde, AWT/Wirtschaft und Sport

 

 

 

 

Die Berufsorientierung am Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow

beginnt bereits ab der 7. Klassenstufe. Bis zur Qualifikationsphase liegt unser Fokus zunehmend in der Studienorientierung.

Folgende Übersicht ermöglicht Ihnen eine erste Übersicht über unsere Angebote und Partner:

  • Exkursion zum Deutschen Gewerkschaftsbund in Rostock [Infos u.a. zu Azubi-/Arbeitnehmerrechte/-pflichten] in Klassenstufe 8
  • Betriebspraktikum in Jahrgangsstufe 9 und 10
  • Fach Studien- und Berufsorientierung in Jahrgangsstufe 11
  • Teilnahme am Tag der Ausbildung (Partner: IHK)
  • Studien- und Berufsberatung durch die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit (normal jeden 2. Mittwoch im Monat)
  • Teilnahme am Girl´s&Boy´s Day
  • weitere Seminarangebote der Agentur für Arbeit ab Jahrgangsstufe 10
  • Teilnahme an Berufsmessen, meist in Rostock (Jobfactory, Nordjobmesse, vocatium u.a.)
  • Ausrichtung einer SAM (Studien- und Ausbildungsmesse im eigenen Schulgebäude)
  • uvm.

Sollten Sie weitere Fragen zur Berufsorientierung haben, so können Sie sich gern an Frau Strehlau über diese E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  wenden.